Ermöglichung digitaler Technologie für nachhaltige Pharmaherstellung und Wachstum in Indien

Der indische Pharmasektor ist einer der am schnellsten wachsenden Sektoren und rangiert gemessen am Volumen an dritter Stelle auf dem Weltmarkt und wird treffend als „Apotheke der Welt“ bezeichnet. Die Branche verzeichnete auch ein zweistelliges Wachstum von rund 15 %, angetrieben durch den Nachfrageschub nach Covid-19-Versorgungsmaterialien. Für das laufende Geschäftsjahr wird weiterhin ein starkes Wachstum des Marktes von etwa 9-11 % erwartet.

Der Aufstieg des digitalen Pharmamarktes hat die Branche verändert

Das jüngste Wachstum der pharmazeutischen Industrie auf der ganzen Welt wurde durch die zunehmende Abhängigkeit von Innovation und Technologie vorangetrieben. Neueste Technologien wie AR/VR, künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen, 3D-Druck und additive Fertigung unterstützen Pharmaunternehmen dabei, den Forschungs- und Entwicklungsprozess zu beschleunigen, Tests in immer kürzerer Zeit durchzuführen und den Produkten Neuheiten hinzuzufügen Verbesserung der Effizienz und Compliance in der Fertigung. 

Auch Covid-19 hat die Einführung digitaler Technologien beschleunigt. Angesichts der Anforderungen der Pandemie bewerten Pharmaunternehmen aktuelle Geschäftsstile neu und verändern das operative Ökosystem auf flexible, innovative und kostengünstige Weise. Die digitale Transformation in der pharmazeutischen Industrie ist auch sehr entscheidend für eine verbesserte Patientenversorgung, rechtzeitige Behandlung, Überwachung, Kosteneffizienz und Arzneimittelentwicklung. Qualität, Erschwinglichkeit und Zugänglichkeit von Arzneimitteln hängen ebenfalls von dieser Transformation ab

Der digitale Gesundheitsmarkt soll bis 2025 einen Umsatz von 10,6 Milliarden US-Dollar erreichen . Telemedizin wird einer der größten Beiträge auf dem E-Health-Markt sein und bis 2025 voraussichtlich 5,4 US-Dollar erreichen – was einem Anteil von 25 % am gesamten Gesundheitsmarkt des Landes entspricht. Seit Beginn der Pandemie haben Krankenhäuser und Gesundheitssysteme in ganz Indien ihre Architektur überarbeitet, um sie technologieabhängiger zu machen. Die meisten medizinischen Zentren haben traditionelle persönliche Konsultationen durch Online-Konsultationen und Fernüberwachung ersetzt. Robotik, Cloud Computing, E-Apotheken, 5G-Telekommunikation, künstliche Intelligenz (KI) und digitale Infrastruktur sind für sie zu unverzichtbaren Werkzeugen geworden. 

See also  Der in den USA ansässige KI-gestützte Ed-Tech-Marktplatz WooStudy tritt in Indien ein

Für ein so großes Land wie unseres ist es zwar eine Herausforderung, ein vollständig digitales Pharma-Ökosystem aufzubauen und zu skalieren, das allen Teilen der Gesellschaft dient, aber es ist nicht unerreichbar. Bei der Digitalisierung ist das Risiko für die Cybersicherheit nicht zu übersehen, wie es bei einigen indischen Pharmaunternehmen zu beobachten war. Um es zum Erfolg zu führen, müssen Verbesserungen gemäß den klinischen Ergebnissen, Echtzeit-Patientenverfolgungsdiensten, den Bedürfnissen der Bevölkerung und der Steigerung der Unternehmensproduktivität eingeleitet werden.

Nachhaltigkeit muss mit Innovationsbedarf einhergehen Die Pandemie hat Nachhaltigkeit in den Hintergrund gedrängt. Mit zunehmender Dynamik und Konzentration auf die Verteilung großer Mengen an lebenswichtigen Medikamenten und Impfstoffen hat der Verbrauch von Kunststoffen und nicht biologisch abbaubaren Produkten um ein Vielfaches zugenommen, was zu Bedenken beiträgt, die die Nachhaltigkeitsziele der Branche behindern. In Zukunft besteht für die Branche ein größerer Bedarf, dieses Problem in einer intrinsischen Weise anzugehen. Durch die Erforschung der Verwendung von Einwegkunststoffalternativen, die Verfeinerung von Produktionsprozessen und die Optimierung von Lieferketten kann die Industrie nicht nur den Wert steigern, sondern auch die ökologische Nachhaltigkeit sicherstellen. 

Covid-19 hat auch die Kluft zwischen Besitzenden und Besitzlosen vergrößert. Es gab eine ungerechte Verteilung von medizinischer Versorgung, Gesundheitsversorgung und Impfstoffen. Die Industrie muss daher daran arbeiten, die soziale Nachhaltigkeit zu gewährleisten, indem sie sich darauf konzentriert, den ärmeren Schichten Zugang zu erschwinglichen Medikamenten und Behandlungen zu verschaffen. Die Fokussierung auf die Produktqualität, das patientenorientierte Geschäftsmodell, die Zusammenarbeit mit medizinischem Fachpersonal und Patienten, die Aufrechterhaltung ethischer Standards und Anreize für die Umsetzung nachhaltiger Praktiken werden der Pharmaindustrie helfen, das Ziel der allgemeinen Nachhaltigkeit zu erreichen.  

See also  M13 gibt Consumer Technology Fund in Höhe von 400 Millionen US-Dollar bekannt

Was das Budget 2022 für die Zukunft des Pharmasektors bedeutet

Der Pharmasektor hat positiv auf das Finanzgesetz für 2022-23 reagiert. Abgesehen von einer 16-prozentigen Erhöhung der Haushaltszuweisungen hat die Regierung auch Zukunftssektoren für Subventionen zum Aufbau inländischer Kapazitäten und zur Förderung von Forschung und Entwicklung zugelassen und den Zeitrahmen für die Einrichtung von Produktionseinheiten verlängert. Dies ist ein vielversprechender Schritt, der die edle Mission der Schaffung eines „Atmanirbhar“ unterstützen kann.Bharat. Der Finanzminister konzentrierte sich auch auf die Schaffung einer offenen Plattform für das nationale digitale Gesundheitsökosystem, das digitale Register von Gesundheitsdienstleistern und Gesundheitseinrichtungen, eine einzigartige Gesundheitsidentität und universellen Zugang zu Gesundheitseinrichtungen umfasst. Es ist ein konstruktiver Schritt in Richtung Digitalisierung des Gesundheitssystems mit mehr Barrierefreiheit. Durch die Einführung des National Tele Mental Health-Programms unter der Schirmherrschaft von NIMHANS hat die Regierung der psychischen Gesundheit Priorität eingeräumt und gleichzeitig die Digitalisierung und eine gerechte Gesundheitsversorgung vorangetrieben. 

Fazit

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind zwei wichtige globale Trends für jede Branche. Der indische Pharmasektor vollzieht in den letzten Jahren einen Paradigmenwechsel. Von umfassenden Generika bis hin zu innovativen Arzneimitteln und Veränderungen bei der Angebotsveränderung wächst die Branche ständig. Mit zunehmender Abhängigkeit von der Digitalisierung besteht jedoch eine hohe Chance, vom Kurs der Nachhaltigkeit abzukommen. Indien muss darauf hinarbeiten, seine Position als weltweit führende pharmazeutische Industrie zu stärken, indem es Innovationsmöglichkeiten durch Technologie, verstärkte F&E-Initiativen und die Aufrechterhaltung der allgemeinen Nachhaltigkeit als Leitprinzip erkundet.

FacebookTwitterLinkedinE-Mail

Haftungsausschluss

Die oben geäußerten Ansichten sind die eigenen des Autors.

ENDE DES ARTIKELS