Mehr Frauen dazu bringen, Teil von Indiens Wachstumsreise zu sein

Meinung

Unternehmen können helfen, indem sie die digitale Kluft überbrücken und Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion als „strategische Hebel“ betrachten.

In den letzten zehn Jahren haben wir das Potenzial des Internets und der Mobiltelefone erkannt, das Leben zu verbessern, indem sie mehr Möglichkeiten und Wahlmöglichkeiten bieten. Technisch orientierte Lösungen fördern in vielerlei Hinsicht ein sinnvolles Leben – indem sie Zugang zu anspruchsvollen Produkten und Dienstleistungen bieten; Erleichterung von Beschäftigung und Produktivität; Förderung der individuellen Handlungsfähigkeit; und die Ermöglichung reaktionsfähiger Institutionen für die Bürger.

Während wir uns auf eine kritische Phase in Indiens Entwicklungsweg vorbereiten, werden die Erfordernisse der Förderung eines integrativen und gerechten Wachstums weithin anerkannt. Indiens Entwicklung in den nächsten Jahrzehnten wird entscheidend mit dem Vermögen der „Nächsten halben Milliarde“ (NHB) verknüpft sein – der 500 Millionen Inder, die bis Ende 2022 zum ersten Mal über ihre Mobiltelefone online gehen oder online gehen werden.

Sie repräsentieren die unteren 60 Prozent der indischen Einkommensverteilung und wurden traditionell unterversorgt und ausgegrenzt. Frauen machen die Hälfte des NHB-Segments aus und sind unverhältnismäßig benachteiligt – damit sie in vollem Umfang an Indiens Wachstumskurs teilhaben können, müssen ihre spezifischen Bedürfnisse und Bestrebungen beachtet werden.

Unternehmerinnen

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Frauen heute mit Technologie interagieren. Als Verbraucherinnen von Technologie haben indische Frauen heute viel größere Möglichkeiten als früher. Und als Entwicklerinnen von technischen Lösungen beeinflusst eine neue Welle von Unternehmerinnen das Leben von Millionen von Menschen.

See also  Indian Railways: Diese Zone rüstet ihre 100 % LHB-Wagen mit HOG-Technologie aus

Als Konsumentinnen von Technologie haben Frauen aus dem NHB von den Möglichkeiten profitiert, die das Internet geschaffen hat. Ein hervorragendes Beispiel ist Pratilipi, eine Content- und Storytelling-Plattform, die Frauen als die Mehrheit ihrer 20 Millionen monatlichen Nutzer zählt. Es bietet selbstveröffentlichte Literatur in 12 regionalen Sprachen und bietet Frauen aus allen Gesellschaftsschichten eine einzigartige Plattform, um volkssprachliche Inhalte zu konsumieren und zu erstellen.

Ebenso stellen Frauen die Mehrheit der Verkäufer und Käufer auf Meesho, einer Social-Commerce-Plattform. Es hat fast neun Millionen Unternehmerinnen auf seiner Plattform und hilft vielen von ihnen dabei, sinnvolle Wege zu größerer finanzieller Unabhängigkeit zu gehen 1 .

Unternehmen wie Pratilipi und Meesho zeigen, dass es möglich ist, erfolgreiche Technologieunternehmen aufzubauen, die sich auf einen großen weiblichen Kundenstamm als Unterscheidungsmerkmal konzentrieren und gleichzeitig soziale Wirkung in großem Maßstab erzielen.

Wir sehen auch eine neue Welle von Tech-Unternehmerinnen. Während Indien sich wandelt, beginnen auch seine Unternehmer, ziemlich anders auszusehen. Die stereotype Persönlichkeit des Tech-Unternehmers – englischsprachig, obere Mittelschicht, an Top-Schulen ausgebildet und männlich – gilt nicht mehr. Die Innovatoren von heute verkörpern die Vielfalt und Hektik eines aufstrebenden Indiens. Eine wachsende Zahl von ihnen sind Frauen. Diese neuen Tech-Unternehmerinnen sind mutig, selbstbewusst und entwickeln Lösungen für viele, nicht für wenige.

Animall, das von Kirti Jangra und Neetu Yadav mitbegründet wurde, stört den Rinder- und Milchmarkt durch seine Peer-to-Peer-Rinderhandelsplattform. Es hat über acht Millionen Milchbauern erreicht und viele von ihnen durch den effizienten und schnellen Zugang zu Qualitätsvieh gestärkt. Ein weiteres Beispiel ist iMerit Technologies, gegründet von Radha Basu, das sich zu einem Pionier in den Bereichen maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz entwickelt hat. Die über 5.500 Mitarbeiter von iMerit erbringen Computervisions- und Verarbeitungsdienste für natürliche Sprache für Branchen wie autonome Fahrzeuge, medizinische KI und Agrartechnologie. Über die Hälfte von ihnen sind Frauen, oft aus unterversorgten Regionen.

See also  Die indische Technologiebranche überschreitet im Geschäftsjahr 22 die Umsatzmarke von 200 Mrd. USD

Rolle der Unternehmen

Doch diese Reise fängt erst an – viel zu viele Frauen werden noch zurückgelassen. Die Teilhabe von Frauen an Wirtschaft und Gesellschaft im weiteren Sinne muss erheblich gesteigert werden. Wie können Unternehmen dies realisieren?

Erstens muss das Internet für Frauen inklusiver und sicherer werden. Die Überbrückung der digitalen Kluft in der Mobil- und Internetnutzung ist nur ein Teil davon. Wir müssen erkennen, dass die Technologie auch die Anfälligkeit für Risiken und Schäden erhöht hat. Eine Betonung „verantwortungsvoller Technologie“ ist von entscheidender Bedeutung – Unternehmen, Regierungen und Benutzer zu Verhaltensweisen anzuregen, die die Benutzerkontrolle, den Datenschutz und die Datensicherheit fördern.

Besondere Anstrengungen sind erforderlich, um gegen Frauenfeindlichkeit und Missbrauch vorzugehen, denen Frauen im Internet besonders ausgesetzt sind.

Zweitens müssen Unternehmen damit beginnen, Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion als „strategischen Hebel“ und nicht als „Kästchen zu prüfen“ zu betrachten. Die Macht der Frauen in Unternehmen besser zu nutzen und sich eingehender mit den einzigartigen Bedürfnissen weiblicher Kunden auseinanderzusetzen, kann Unternehmen dabei helfen, sich zu differenzieren und erfolgreich zu sein.

Drittens brauchen wir mehr Frauen in der Unternehmensspitze. Ein Grund für die geringe Anzahl an Frauen an der Spitze ist, dass der Pool an Frauen auf mittleren Ebenen klein war. Frauen haben zudem tendenziell kleinere Netzwerke und zögern eher, „um einen Platz am Tisch zu bitten“.

Die Rolle, die weibliche Führungskräfte spielen, ist entscheidend – abgesehen davon, dass sie Vorbilder sind, müssen sie das Wachstum weiblicher Kollegen aktiv unterstützen. Ebenso wichtig ist es, die Einstellung gegenüber berufstätigen Frauen zu ändern, indem man sie am Arbeitsplatz, in den Medien und in der Populärkultur feiert.

See also  BMW bringt das 1.00.000ste Made-in-India-Auto aus einer Fertigungseinheit in Tamil Nadu auf den Markt

Schließlich müssen Geldgeber den Worten Taten folgen lassen. Weltweit spiegelt die Wahl der Unternehmer, die VC- und PE-Firmen finanzieren, die Vielfalt oder das Fehlen einer solchen Vielfalt der Investmentteams selbst wider, da ein erheblicher Teil der Deal-Pipeline über Netzwerke generiert wird. Heute sind weniger als 10 Prozent der PE/VC-Experten in Schwellenländern wie Indien Frauen. Das muss sich ändern.

Wenn Frauen selbstbewusster, engagierter und aktiver in der Nutzung von Technologie werden, wird dies Indiens Agenda für integratives Wachstum einen bedeutenden Impuls verleihen.

Der Autor ist Managing Partner, Omidyar Network India

Veröffentlicht am 04. März 2022

Sie können auch mögen

für dich empfohlen